Teaserbild
Maßgeschneiderte Qualifizierung am Puls der Zeit

Inhalte

Informationstage: Startet mit einem Informationsblock zu den Rahmenbedingungen des Projektes und dient der Erfassung der TeilnehmerInnenadministration.

Assessment Days: Dienen der Beurteilung der vorhandenen Business Skills sowie Digital Skills. Zur Beurteilung werden sowohl Selbstbeurteilungsfragebögen, Präsentationen, Gruppendiskussionen, Rollenspiele und Gruppenübungen unter Einbezug von digitalen Tools und der DigComp Check herangezogen.

  1. Phase Agile Skills (6 Wochen) Mit dem Erlernen von Methoden und Werkzeugen wie Design Thinking, Kanban u.a. werden die TeilnehmerInnen in die Lage versetzt, sich in agile Organisationen zu integrieren und über den Tellerrand zu blicken. Die modernen Formen des kollaborativen Arbeitens erfordern Fähigkeiten, welche die einzelne Person in die Lage versetzen, situationsgerecht zu agieren, kommunizieren und teamorientiert zu handeln. Den Abschluss von Phase 1 bildet der First Pitch der Projektarbeit durch die TeilnehmerInnen vor den Führungskräften der IdeengeberInnen bzw. einem Gremium aus der Wirtschaft.

  2. Phase Digitale Skills (6 Wochen) In Phase zwei beschäftigen sich die TeilnehmerInnen mit ihrer eigenen Projektarbeit oder arbeiten an einer ausgewählten Firmenprojektarbeit. Sie vertiefen ihre agilen Arbeitstechniken und erweitern diese um ausgewählte digitalen Kompetenzen entlang der fünf Kompetenzbereiche des DigComp Frameworks. Den Abschluss bildet der Middle Pitch der Projektarbeit, die in der nächsten Phase (Business Skills) verfeinert wird.

  3. Phase Businnes Skills (5 Wochen) Unternehmerisch Denken und Handeln bzw. die Fähigkeiten auf diesem Gebiet sind die Basis für zielorientiertes Arbeiten und gegebenenfalls den Aufstieg innerhalb von Unternehmen. Die TeilnehmerInnen erwerben durch ihre Praxisarbeit Kompetenzen auf den Gebieten der Geschäftsmodell-Entwicklung, Finanzen, Strategie, Wettbewerb und den betrieblichen Abläufen. Das Setzen der richtigen Prioritäten, das Teilen von Aufgaben und die Bedeutung der emotionalen Bindung sind integrale Bestandteile dieses Themenbereiches. Als Projektabschluss stellen die TeilnehmerInnen ihre Projekte am Ende dieser letzten Phase im Premium Pitch einer ExpertInnenkommission aus Wirtschaft und Praxis zur Besprechung vor. Sie erhalten detailliertes Feedback und haben wieder die Möglichkeit vor poten-ziellen ArbeitgeberInnen zu punkten.


Collaborative Skills: Networking (Coworking) Space
Wöchentlich haben die TeilnehmerInnen begleitend zu jeder Phase die Gelegenheit an ihrer Projektarbeit gemeinsam zu arbeiten. Die Arbeitsform des Networking (Coworking) Space eignet sich besonders gut, da hierbei Arbeitsgruppen gebildet werden, die entlang derselben Struktur und innerhalb desselben Rahmens ihre Projekte ausarbeiten. In dieser Arbeitsform kann zugleich das autonome Agieren der Teams bzw. der einzelnen TeilnehmerInnen, als auch die gegenseitige Unterstützung im Arbeitsprozess realisiert werden. Die TeilnehmerInnen erfahren die neuen Formen des Zusammenarbeitens und bemerken, dass kooperatives Arbeiten über die Unternehmensgrenzen hinweg passieren kann.


Übergreifende Angebote:

  • Role Models und ExpertInnenworkshops Wichtige Bestandteile für den Praxisbezug sind regelmäßig stattfindende ExpertInnenworkshops zu relevanten Themen wie etwa Designthinking, Branding, Empirische Sozialforschung, Scrum, Rechtsthemen.

  • Jobfinding und Outplacement Regelmäßig dreht sich alles rund um das Thema Bewerbung und Arbeitssuche bzw. Praktikumssuche. Es finden Fachvorträge, ExpertInnen-Gespräche, sowie Veranstaltungen rund um die Themen Arbeit 4.0 und Bewerbung allgemein statt.

  • Kooperationsmanagement Die TrainerInnen arbeiten eng mit der Wirtschaft zusammen, sie finden kooperationsbereite Unternehmen, vernetzen potentielle ArbeitergeberInnen mit TeilnehmerInnen, organisieren Schnuppertage, inhouse Vorträge und ExpertInnen-Workshops, die Einblicke in die Berufs-Praxis geben. Bei Interesse werden die TeilnehmerInnen auch unterstützt ihre erworbenen Kenntnisse, Fähigkeiten und Fertigkeiten im Betriebspraktikum zu erproben.  


Organisation:      

  • Kurs 1 25.03.1019 – 02.08.2019      
  • Infotag: 25.03. 2019
  • Assessement: 26.03.2019 – 28.03.2019   
  • Infotag: 01.04. 2019      
  • Assessement: 02.04.2019 – 04.04.2019     
  • Kursgruppe: 08.04.2019 - 02.08.2019       
  • Kurs 2 05.08.2019 – 13.12.2019    
  • Infotag: 05.08.2019       
  • Assessement: 06.08.2019 – 08.08.2019    
  • Infotag: 12.08.2019    
  • Assessement: 13.08.2019 – 16.08.2019
  • Kursgruppe: 19.08.2019 - 13.12.2019
  • Kursort: campus update training, Shuttleworthstraße 14, 1210 Wien     
  • Kontakt für Informationen:
    T: +43 90633
    E: office@updatetraining.at oder bei Ihrem/Ihrer AMS-BeraterIn